Lehr- und Forschungsgebiet Theoretische Systemneurobiologie (FZ Jülich)

 

Lehr- und Forschungsgebiet Theoretische Systemneurobiologie

Höhere Hirnfunktionen werden dem Kortex zugeordnet, einer Hirnstruktur die aus einer Vielzahl hochvernetzter Neuronen aufgebaut ist. Ein möglicher Mechanismus der neuronalen Informationsverabeitung ist die koordinierte Aktivität von neuronalen Verbänden. Wir entwickeln Konzepte und Strategien um solch fein abgestimmte Aktivität zu erfassen, und deren Bedeutung für die Generierung von Verhalten und Kognition zu erforschen.