Schwerpunkt - Biomasse Sicherung

  Oerke et al. (1994): Crop Production and Crop Protection, Elsevier; Schmitz (2002): Cost-Benefit-Analysis of Plant Protection

Bei der Sicherung von Biomasse wird es darauf ankommen, den Ertrag von Pflanzen zu garantieren und weiter zu steigern. Dies kann u.a. dadurch erfolgen, dass die Pflanzen besser vor Stress geschützt werden. Zeitgleich muss die Belastung der Ökosysteme durch die Landwirtschaft untersucht und die Auswirkung von gentechnisch veränderten Organismen auf die Umwelt durch Sicherheitsforschung auf ein verantwortbares Minimum reduziert werden. Die Fachgruppe Biologie wird sich aufgrund ihrer vorhandenen Expertise insbesondere der Sicherung des Biomasse‐Ertrags unter Stressbedingungen und der Minimierung der Belastung von Ökosystemen widmen. Diese Arbeiten sollen u.a. im Rahmen institutionalisierter Kooperationen (z.B. BioEconomy Science Center) mit anderen Forschungseinrichtungen (z.B. zu Wachstum und Primärproduktion) durchgeführt werden, um die gesamte Breite des Themas bearbeiten zu können.

Themenfelder und Arbeitsgruppen:

Biotische und abiotische Stressresistenz

Prof. Dr. Bernd Böhmer

Prof. Dr. Uwe Conrath

Prof. Dr. Katharina Göllner

Prof. Dr. Ralph Panstruga

PD. Dr. Ulrich Schaffrath

Prof. Dr. Jan Schirawski

PD. Dr. Nikolaus Schlaich

Prof. Dr. Alan Slusarenko

Prof. Dr. Björn Usadel

Prof. Dr. Rainer Fischer

Frauenhofer Institut IME

Minimierung der Belastung von Ökosystemen

Prof. Dr. Henner Hollert

Prof. Dr. Ursula Priefer

Prof. Dr. Andreas Schäffer

Prof. Dr. Alan Slusarenko

Prof. Dr. Björn Usadel

Frauenhofer Institut IME